choose YOUR language

English French German Spain Italian Dutch Russian Portuguese Japanese Korean Arabic Chinese Simplified

this widget by www.AllBlogTools.com

Montag, 8. August 2011

wir testen das Tragetuch von MOBY WRAP - Sport mit Baby ohne Pumps ^^

Raus aus den Pumps und rein in die Trainingsschuhe - so heißt es bei mir jeden Dienstagabend, wenn meine Freundin und ich die Nordic-Walking Stöcke ergreifen. Im Wald ist es vor allem im Sommer sehr angenehm und die Luft ist natürlich großartig. Es ist schon unsere 2. Saison, die wir immer im Frühling eröffnen und im Herbst beenden. Selbst im 5. Schwangerschaftsmonat war ich noch unterwegs. Doch diese Saison ist der Kleine nicht mehr so 'kompakt verpackt' in Mamas Bauch, sondern es musste eine Lösung her, für diesen unflexiblen Zustand ;-)
Eine sehr gute Bekannte hatte dieses Tuch von Mobywrap für ihren kleinen Sohn, den sie 3 1/2 Monate vor mir gebar, gekauft. Sie benutzte es jedoch kaum und fand bald keine Verwendung dafür. Sehr günstig verkaufte sie es mir samt Anleitung und Aufbewahrungssäckchen. Zu jenem Zeitpunkt war mein Sohn gerade mal 2 Monate alt. Die Anleitung erwies sich als sehr gut verständlich und selbst ich, mit meiner 'Rechts-Links-Koordinationsschwäche', meinen Orientierungsschwierigkeiten und meinen Problemchen im Bereich räumliches Denken, kam sehr schnell zurecht. Die 5,5m Stoff lassen viele verschieden Wickeltechniken zu. Mein  Schätzchen und ich bevorzugen aber jene, wie sie auf dem Bild abgebildet ist.
Er genießt diese 70 minütigen Ausflüge in den Wald, liebt das Geschaukel im Tuch und den Hautkontakt mit seiner Mama. Das Betrachten der Bäume und das Beobachten der rauschenden der Äste und Blätter im Wind ist für ihn dabei immer irrsinnig spannend. Für mich kein Problem, da ich in so einem Fall das Tuch einfach etwas zur Seite schiebe, um ihm somit uneingeschränkte Sicht zu ermöglichen.

Selbst bei leichtem Regen bleibt der Stoff, trotz seiner Dünne und Elastizität, schön stabil. Er nässt nicht durch und der Körper das Kindes bleibt trocken. Was ich besonders gut fand ist, dass das Tuch wirklich nicht aus "billigem" Material, sondern aus hochwertiger Baumwolle gefertigt ist.
Wenn man gezielt mit Gewichten trainiert (bei mir sind es 7,5kg die mein Wonneproppen auf die Waage bringt) und dabei bis zu 7km in einer etwa einer Stunde läuft, dann kommt man schon arg ins Schwitzen. Das Tuch riecht dabei jedoch in keinster Weise.
Auch das Reinigen ist einfach, da es Waschmaschinen-tauglich ist. Auch nach sehr häufigem Waschen ist der Stoff noch ebenso elastisch, weich und farbintensiv.


Da er sein Köpfchen aber schon recht früh selbst halten konnte, war diese Wickeltechnik für uns schon seit seiner 10 Lebenswoche die beste. Wenn er einschläft, dann drücke ich sein Köpfchen an meinen Brustkorb und decke es (eben bei dieser Technik) mit einem der beiden breiten Tragegurte ab. Die Schultern werden nicht eingedrückt, da das Tuch 60cm breit ist. Der Stoff ist Stretch und daher super elastisch, wenn ich ihn sanft über das kleine Köpfchen spanne.

Für mich war es die beste Investition der Baby-Erstausstattung. Mein Mann nahm es sehr gerne, um den Kleinen auch mal in den Schlaf zu wiegen oder wenn dieser mal pausenlos schrie und die Arme einfach zu müde zum waren. Es ermöglichte auch ihm das 'Andocken' mit unserem Kleinen.
Ich selbst benutze es aber nicht nur zum Walken, sondern häufig auch zuhause. Das Mäuschen sitzt dann einfach nach vorne herumgedreht und beobachtet alles was ich mache 'aus erster Nähe'. Als er 3 1/2 Monate alt war nahm ich ihn mal mit in den Bauchtanzkurs ... aber das ist eine andere nette Geschichte aus unserem verrückten Alltag, die ich bei Gelegenheit mal - mit Bildern untermalt - erzählen werde.
Ich bin sehr froh, dass ich meinen Sonnenschein bei mir haben kann und ihm geht es sicher nicht anders (wenn sich mal das 3. Bild betrachtet *zwinker*).
Nur eins ist sicher: Ich bin zwar stark, aber sicher kein Zuchtbulle! Nächste Saison werden ich den kleinen Mister sicher nicht mehr so tragen können. Da richten wir dann einen netten 'Großmutti-und-Großvati-Tag' ein.

Die Mami

Kommentare:

  1. Liebste Alexandra,

    ich finde diesen Blog sehr interessant. Habe ich auch schon zu meinen Favoriten hinzugenommen, damit ich alles direkt erfahre, wir sehen uns ja zu selten *zwinker*

    In Liebe, Madame K.-M.

    AntwortenLöschen
  2. Privet Alexandra,

    tvoja stranichka ochenj interesnaja, ti umnichka!
    Ja ochenj rada, chto tebe eto legko i udachno udaetsja! Po Sereshke ja ochenj skuchaju, tag zhe kak i po Vam!
    Nadejusj skoro uvidetsja.

    Renata.

    AntwortenLöschen